Manuele Deho arbeitet seit zwanzig Jahren als freier Regisseur und Editor.  Mit seiner Produktionsfirma glasfilm produziert er Dokumentarfilme, Fernsehbeiträge und Imagefilme.

Auf ein Studium der Slawistik in München, Moskau und St. Petersburg folgten ein Fernsehvolontariat und die ersten Reportagen: zuerst für das Fernsehen der Süddeutschen Zeitung, später für Spiegel TV und das ZDF.

2019 kam mit der Weltpremiere des Dokumentarfilms Fußballverrückt auf dem DOK.fest München der Sprung ins Kino. Die Langzeitbeobachtung des Fußballteams der Psychiatrie München Haar lief auf den Münchner Filmkunstwochen und wurde u.a. auf Festivals nach Berlin und Paris eingeladen.